Das Vereinslied

Wie es sich für einen „ordentlichen“ Verein gehört, haben wir natürlich auch ein Vereinslied. Es wird bei vielen Festen, auf jeden Fall aber in gemütlicher Runde immer wieder gern gesungen. Das Lied wird seit langem mündlich überliefert und alle aktiven Mitglieder kennen den Text:

 

 

 

„Es tagt schon wieder das Tambourcorps
und alle wollen singen.
Wir legen uns heute nicht auf’s Ohr
das hell die Gläser klingen, ja ja

Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
stoßet drauf an,
Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
Knüppelbrüder sind wir!

Und sitzen wir alle in einem Nest,
dann ruft der Wiffel’s Paul:
“Leute heut’ gibt’s ein frohes Fest,
fallet mir nicht vom Stau“, ja ja ja

Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
stoßet drauf an,
Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
Knüppelbrüder sind wir!

Und spielen wir auch mal verkehrt,
das ist uns ganz egal,
die Gläser werden doch geleert,
dass uns kein Bier verschalt, ja ja ja

Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
stoßet drauf an,
Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
Knüppelbrüder sind wir!

Wir werden niemals untergehn’
und wenn alle Balken krachen,
wir werden treu zusammen stehn’
und singen all’ mit lachen, ja ja

Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
stoßet drauf an,
Mägdelein und Bier, Mägdelein und Bier,
Knüppelbrüder sind wir!“