Schützenkönige

sbh                  Schützenfest in Helden                helden

 

Das Schützenfest ist eines der wichtigsten und größten Feste im Jahr des Tambourcorps. Alle männlichen Mitglieder sind auch gleichzeitig Mitglied in der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Helden 1949 e.V. Immer am dritten Wochenende im Juli feiern wir drei Tage lang das Hochfest des Vereins. Höhepunkt dieses Festes ist das Königsschießen oder auch Vogelschießen genannt. Auch von unseren Aktiven schossen ein paar schon den Vogel von der Vogelstange und präsentierten sich somit als Schützenkönig nicht nur unserem Verein, sondern der ganzen Schützengemeinde.

1991 - 1992

Hubertus III. Rinscheid und Frau Ursula

In diesem Jahre schoss unser Tambourmajor den letzten Rest von der Stange. Er gab sich hierbei ein Schießgefecht mit dem damaligen Vorsitzenden Clemens Bicher. Er war der erste Schützenkönig der aus den Reihen des Tambourcorps hervorging.


1999 - 2000

Clemens II. Bicher und Frau Rita

Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte gelang es unter großem Jubel einem aktiven Mitglied unseres Vereins den hölzernen Aar zu bezwingen. Mit dem 97. Schuss holte er die Rest aus dem Kugelfang. Unser langjähriger Flötist und ehemaliger Vorsitzender regierte damit das Heldener Schützenvolk.


2000 - 2001

Siegbert I. Rinscheid und Frau Magdalene

Der zweite König unseres Vereins mit dem Namen Rinscheid schoss in diesem Jahr den Vogel. Er musste sich unter anderem gegen seinen Sohn, unseren Beckenspieler Christian, durchsetzten.


2007 - 2008

Christian I. Rinscheid und Anja Schmelzer

Unser Beckenspieler Christian Rinscheid konnte sich nach einem spannenden Kampf unter der Vogelstange nicht zuletzt gegen unsere Musiker Andreas Wiffel, Marcel Grunbach und Martin Rinscheid durchsetzen.


2010 - 2011

Marcel I. Grunbach

Wieder einmal sicherte sich einer unserer Beckenspieler die Königswürde. Diesmal konnte sich Marcel nach einem kurzen Kampf unter anderem gegen unsere Vereinsmitglieder Andreas Wiffel, Marco Pape, Jürgen Eckel, Martin Rinscheid sowie einige weitere ernsthafte Bewerber durchsetzen.


2012 - 2013

Jürgen "Panni" Eckel

Nach vielen erfolglosen Versuchen schaffte es unser Paukenspieler endlich, den Vogel von der Stange zu holen. Geholfen hat sicher auch, dass er ihn vorher mit einer Krawatte des Tambourcorps "reserviert" hatte. Zur seiner Königin erwählte er Lena Arens aus Niederhelden.


2012 - 2013

Florian Vogt

Der erste Jungschützenkönig aus den Reihen des Tambourcorps Helden wurde Florian Vogt. Er setzte sich gegen einige Konkurrenten durch und hatte am Ende das glückliche Händchen. Zu seiner Königin wählte er Linda Gabriel aus Rölleken.