Jugend

Da wir uns seit Jahren verstärkt um Nachwuchs bemühen und die Zahl der Kinder und Jugendlichen sehr stark angestiegen ist, war es an der Zeit für den Nachwuchs auch im Vorstand einen Ansprechpartner zu etablieren.

Es wurde daher ein zusätzlicher Beisitzerposten im Vorstand eingerichtet. Dieser wird zur Zeit von Jens Schöttler bekleidet. Außerdem hat sich Maren Sowa netterweise als Ansprechpartnerin für die Kinder und Jugendlichen zur Verfügung gestellt. Die Kinder können sich bei Problemen jederzeit an sie wenden. Natürlich hat auch jedes andere Vereinsmitglied bei Bedarf ein offenes Ohr für den Nachwuchs.

Wir haben im Moment fast 25 Kinder unter 18 Jahren, die in unserem Verein musizieren. Da die Kinder selbstverständlich nicht mit auf Brauereibesichtigungen o.ä. fahren können sollen sie aber dennoch nicht zu kurz kommen. So wird jedes Jahr speziell für die Kinder ein Programm gemacht. Dies geht von Bowlingnachmittagen, Pizzaessen über Radtouren bis hin zu Planwagenfahrten.

Sämtliche Aktivitäten werden vom Verein bezahlt und die Kinder werden in dieser Zeit selbstverständlich auch von den Ausbildern betreut. Diese Angebote werden von den Kindern immer sehr gern angenommen. Im September 2011 waren wir mit den Kindern bei den Karl-May-Festspielen in Elspe. Wir haben "Winnetou und das Halbblut" gesehen. Alle waren von der tollen Show begeistert. Zum Schluss hatte Jürgen "Panni" Eckel noch Pizza und kalte Getränke für uns bereitgestellt.

Am 14.03.2015 waren wir mit den Kindern und Jugendlichen auf der Kartbahn in Neuastenberg. Der Tag wurde vom Betreiber der Kartbahn toll organisiert. Zuerst fuhren "die Kleinen". Danach durften sich die Jugendlichen und die mitgefahrenen Erwachsenen miteinander messen. Nach einer Trainingseinheit wurde ein Qualifying veranstaltet. Nach Auswertung der Zeiten wurden dann zwei Finals mit jeweils 8 Teilnehmern gefahren. Im Abschluss fuhren die Kinder noch ein Rennen. Hier konnte sich Emil Zeppenfeld mit großem Abstand gegen Lara Zeppenfeld und Lukas Bicher als Erster plazieren. Auch den übrigen Kindern und Jugendlichen hat der Tag großen Spaß gemacht. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. Es wurde noch vor Ort beschlossen, dass diese Veranstaltung unbedingt nochmal wiederholt werden soll.

Im Jahr 2017 war wieder einmal eine Fahrradtour an der Reihe. Zunächst ließen wir uns mit unseren Rädern nach Eslohe bringen. Dort besichtigten wir das Maschinen- und Heimatmuseum. Danach ging es mit unseren Rädern über den Radweg in Richtung Finnentrop. Nach der Durchquerung des Fledermaustunnels gab es eine Raststation mit Brötchen und Getränken. Danach setzten wir unseren Weg bis nach Finnentrop fort. Dort wurden wir mit unseren Rädern dann wieder abgeholt. Der Tag fand dann mit Leckereien vom Grill und Süßigkeiten seinen Abschluss.